Möbel Boss > Wohnbereiche > Schlafzimmer > Kleiderschränke

Stilvolle Kleiderschränke

Header_Kleiderschraenke_925x350.jpg

Ein großzügig bemessener Kleiderschrank ist ein absolutes Must-have für jedes Schlafzimmer. Sowohl für Single- und Pärchenhaushalte als auch Familien mit Kindern bieten unsere attraktiven Stauraumwunder ausreichend Platz, um Schuhe, Kleidung und Wäsche übersichtlich unterzubringen. Ganz nach Bedarf und zur Verfügung stehender Stellfläche kommen dabei unterschiedliche Ausführungen in Betracht.

Filter
Verfügbarkeit
Preis
Farbe
Oberfläche
Material
Höhe
Breite
Länge
Ihre Auswahl:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
Nach oben
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Beliebte Klassiker und aktuelle Trendsetter: unsere Kleiderschränke im Überblick

Ob klassischer Drehtürenschrank, praktische Eckvariante, ein Modell mit Schwebetüren oder ein variabel gestaltbares Schranksystem – bei uns finden Sie ein breit gefächertes Repertoire an günstigen Kleiderschränken, die hervorragend zu Ihrer individuellen Lebenssituation passen. Die vielfältige Auswahl verschiedener Stilrichtungen und Bauweisen hält für jeden Geschmack das passende Stück bereit.

Kleiderschränke mit Drehtüren – die gesamte Garderobe im Blick

Als am weitesten verbreiteter Vertreter der Gattung Kleiderschrank gilt zweifelsohne der Drehtürenschrank. Die Türen, meist mit geschmackvoll gestalteten Griffen versehen, öffnen sich in den Raum hinein. Da alle gleichzeitig offen stehen können, bieten sie Ihnen so ein Überblick über Ihr gesamtes Spektrum an Hemden, Blusen, Hosen und allen anderen Kleidungsstücken. An den Innenseiten der Türen lassen sich zudem praktische Kleiderhaken oder Krawattenhalter anbringen.

Zusätzlich ausgestattet mit kleinen und großen Schubladen, erweisen sich solche Kleiderschränke als tolle Raumwunder, die jedoch einiges an Platz beanspruchen. Die nach außen drehenden Türen benötigen einen bestimmten Aktionsradius, weshalb sich diese Variante für ein Schlafzimmer mit geringer Grundfläche als weniger geeignet erweist.

Besitzen Sie ausreichend Platz und teilen sich Ihren Kleiderschrank zudem mit einer anderen Person, dann sind Drehtüren die beste Lösung. Damit kommen Sie sich morgens nicht ins Gehege, wenn es schnell gehen soll und sie zusammen an den Schrank müssen, um Ihre Kleidung herauszuholen. Je breiter die Türen, umso angenehmer gestaltet sich das Hineinlegen und Herausnehmen Ihrer Garderobe. Nicht umsonst sind Kleiderschränke mit Drehtüren seit Jahrhunderten in den meisten Schlaf- und Kinderzimmern anzutreffen.

Um die optimale Größe der Drehtüren Ihres neuen Kleiderschranks herauszufinden, messen Sie den verfügbaren Abstand zum Bett und anderen Hindernissen im Schlafzimmer – und vergessen Sie dabei sich selbst nicht. Es sollte ausreichend Freiraum vorhanden sein, dass Sie die Türen bequem öffnen können, während Sie davor stehen. Bequem bedeutet in diesem Fall: Möglichst ohne, dass Sie dafür den Bauch einziehen oder aufs Bett ausweichen müssen.

Kleiderschränke mit Schwebetüren – geräuschlos öffnende Kompaktmöbel

Schwebe- und Schiebetürenschrank werden häufig synonym verwendet. Dabei gibt es zwischen ihnen einen kleinen, aber feinen Unterschied in der Öffnungsmechanik. Während bei Schiebetürenschränken das obere und untere Ende der Türen auf Schienen laufen, ist die Front bei einem Schwebetürenschrank nur im oberen Teil fixiert. Die untere Kante scheint – wie der Name schon sagt – förmlich zu „schweben“.

Die Schwebetechnik bietet verschiedene Vorteile: Nahezu lautlos gleiten die horizontal verschiebbaren Schranktüren wahlweise nach links und rechts auf und gewähren so einen Blick in das Innere ihrer zugehörigen Kleiderschränke. Besonders praktisch ist dies, wenn Sie sich Ihr Schlafzimmer mit jemandem teilen oder morgens im Kinderzimmer die Kleidung herausnehmen, während Ihre Kleinen noch selig schlummern.

Gleichzeitig sparen die zu den Seiten hin öffnenden Schwebetüren Platz. Derartige Kleiderschränke sind damit prädestiniert für kleine Schlafzimmer, in denen der Abstand zu Betten oder anderen Möbeln eher schmal ist. Ist die Vorderseite außerdem mit einem großflächigen Spiegel versehen, gewinnt der Raum an optischer Weite.

Der einzige Nachteil liegt darin, dass beim Öffnen immer die jeweils geschlossene Hälfte so verdeckt wird, dass sie nicht einsehbar ist, da die Tür vor die andere Seite geschoben wird. Für Paare, die zeitgleich an Ihren Schrank wollen, ist das also eher unpraktisch.

Eckkleiderschränke – Stauraumwunder mit Tiefgang

Ein Eckkleiderschank versteht es, anderweitig ungenutzte Nischen sinnvoll zu füllen. Bei anspruchsvollen Platzverhältnissen ist ein solch praktisches Modell deshalb die perfekte Wahl. Durch seine großzügige Tiefe bietet der Schrank viele Unterbringungsmöglichkeiten für Kleidung, Bettwäsche, Handtücher und viele weitere Dinge, die Sie gern hinter geschlossenen Türen wissen möchten.

Benötigen Sie extra viel Stauraum für die ganze Familie, eignet sich eine Eckvariante perfekt als verbindendes Element zwischen zwei weiteren Schränken. So entsteht ein stimmiges Gesamtbild, das – besonders bei hellen Fronten – nicht „erschlagend“ wirkt. Als Solovariante kann ein Eckschrank auch in einem großzügigen Flur als Ergänzung zur Garderobe oder im Gästezimmer platziert werden.

Da ein Eckkleiderschrank durch die Natur seines Platzes oft nicht mit viel Licht versorgt wird, zugleich aber sehr tief ist, empfehlen wir eine Innenbeleuchtung. So finden Sie auch in der allmorgendlichen Hektik alles Nötige im Handumdrehen.

Schranksysteme – variabel gestaltbare Kombi-Talente

Ebenso individuell wie die persönlichen Wünsche und Vorstellungen der Menschen selbst gestalten sich auch die räumlichen Gegebenheiten in ihrem jeweiligen Zuhause. Standardmaße bei Kleiderschränken sind deshalb nicht für jeden Bedarf geeignet. Suchen Sie nach einer flexibel gestaltbaren Lösung, ist unser Multiraumkonzept die optimale Wahl. Ganz nach Belieben planen Sie damit den Stauraum in Ihrem Schlafzimmer selbst und passen ihn perfekt an Ihre Modevorlieben an.

Dachschrägen und andere bauliche Besonderheiten stellen mit diesem cleveren Einrichtungssystem kein Problem dar. Kombinieren Sie Kleiderschränke unterschiedlicher Abmessungen miteinander und ergänzen Sie das Ganze um passende Kommoden, Regale und weitere Elemente. Um die gesamte Raumhöhe auszunutzen, hält das Konzept verschiedene Schrankaufsätze bereit. Vor allem begehbare Kleiderschränke profitieren von der offenen Variabilität eines Schranksystems. Einzig der Aufwand der Planung könnte für die, die es mit ihrem Kleiderschrank eilig haben, einen Nachteil darstellen.

Die Schranksorten kurz und knapp:

Schrankart

Vorteile

Nachteile

Drehtürenkleiderschränke

der Klassiker: alle Türen gleichzeitig öffenbar, für mehrere Personen mit gleichem Tagesrhythmus geeignet, vollständiger Überblick über gesamte Garderobe

Drehtüren benötigen ausreichend Platz

Schwebetürenkleiderschränke

platzsparend, nahezu geräuschlos, für Schlafzimmer mehrerer Personen sowie für kleine Räume geeignet

eine Seite ist beim Öffnen immer verdeckt, kann nicht gleichzeitig von mehreren Personen benutzt werden

Eckkleiderschränke

optimale Raumnutzung ansonsten verschwendeter Ecken, viel Platz in die Tiefe, als Ergänzung zu geraden Kleiderschränken geeignet

dunkel, Innenbeleuchtung wird empfohlen

Kleiderschranksysteme

an jede Raumsituation und modischen Vorlieben hervorragend anpassbar, maximal variabel, eignet sich für begehbare Kleiderschränke

viel Planungsaufwand


Eine Frage des Stils: klassisch, modern oder zeitlos schöne Landhausoptik?

Kleiderschränke erfüllen nicht nur praktische Zwecke. Als eines der dominierenden Möbelstücke in jedem Schlafzimmer haben diese durchaus eine stilistische Funktion. Damit sich ein stimmiges Gesamtbild ergibt, sollte der Schrank in puncto Optik auf das Design Ihres weiteren Interieurs abgestimmt sein und perfekt mit diesem harmonieren. Verfügen Sie beispielsweise über ein Bett in schlichtem Weiß oder einem natürlichen Holzton, empfiehlt es sich, für den Kleiderschrank dieselbe Nuance zu wählen.

Moderne Kleiderschränke – klare Linien, hohe Kontraste 

Futuristisch anmutende Kombinationen mit kontrastreichen Materialmixen lassen Ihr Schlafzimmer im stylisch zeitgemäßen Look erstrahlen. Gleichzeitig brillieren moderne Kleiderschränke mit ihrer Schnörkellosigkeit und Klarheit. Rechteckige Formen, oft verschönert mit einer Spiegelfront, bestimmen den Look. Wer es simpel mag, greift zu einfarbigen Modellen, zum Beispiel aus heller Eiche. Wer den Kontrast liebt, findet ihn in Schwarz-Weiß oder leuchtenden Farben. Das minimalistische Statement fügt sich in nahezu jedes Schlafzimmer nahtlos ein.

Skandinavische Kleiderschränke – clean und bodenständig

Das nordische Flair verströmt Natürlichkeit und Gelassenheit. Trotz klarer Linien und einer gewissen Schlichtheit wirken Kleiderschränke im skandinavischen Stil alles andere als langweilig: Pfiffige Details und unkonventionelle Formen verleihen dem Naturchic das gewisse Etwas und bieten dem Auge jede Menge interessanten Halt. Ein skandinavisches Schlafzimmer wirkt freundlich dank tendenziell heller Farben und natürlicher Materialien, die an einen sonnendurchfluteten Wald und sommerliche Küsten erinnern. Genießen Sie Ruhe sowie Leichtigkeit und holen Sie sich ein wenig Hygge-Lebensgefühl in Ihren Rückzugsort.

Kleiderschränke im Landhausstil – Nostalgie in seiner schönsten Form

Er hat fast etwas Romantisches: der Landhausstil mit seinen verspielten Formen und verschnörkelten Linien. Kleiderschränke, die in diesem Design erstrahlen, versetzen Sie zurück in eine urige, gemütliche Zeit. Dabei sind sie herrlich variabel. Weiß gebeizte Holzfronten mit einem Spiegel, kontrastiert durch schwarze Griffe, reflektieren viel Licht und lassen den Raum größer wirken. Natürlich gemasertes Kiefern- oder Eichenholz wirkt warm und einladend – und verleiht Ihrem Schlafzimmer mitunter einen ganz typischen, angenehmen Duft nach Holz. Besonders vintage wird es mit Kleiderschränken im Shabby-Chic-Look. Die auf alt getrimmten Möbelstücke kreieren eine wohlige, gemütliche Atmosphäre im Schlafzimmer, die sich wunderbar mit flauschigen Teppichen abrunden lässt.

Kleiderschränke im industriellen Look – Lässigkeit trifft Charme

Wer mit Verzierungen und verspielten Details nichts anfangen kann und stattdessen lieber auf raue Schönheit setzt, die nichts zu verbergen hat, der ist mit Industrial-Kleiderschränken gut beraten. Starke Kontraste aus dunklem Massivholz und Stahlelementen fügen sich wunderbar in Schlafzimmer mit einem klaren Design ein. Vor allem vor unverputzten Ziegelwänden und in offenen Lofts glänzt der Industrial-Look. Die passenden Lampen, zum Beispiel Pendelleuchten in matter, stählerner Optik, runden die Raumgestaltung ab.

Kleiderschränke aus Massivholz – zurück zu den Wurzeln

Ähnlich wie der Laushausstil wirken Kleiderschränke aus Massivholz warm und freundlich – und sie sind ebenso abwechslungsreich. Ihre Gestaltung kann verspielt oder auch geradlinig sein, sie kommen farblich oder klar lackiert, nur geschmirgelt oder geölt daher. Die vielen verschiedenen Holzsorten und ihre Nuancen stellen für jedes Farbkonzept Ihres Schlafzimmers die passende Ergänzung bereit. Massivholz-Kleiderschränke besitzen zudem den unschlagbaren Vorteil, dass sie ausgesprochen robust und langlebig sind. Es ist nichts Ungewöhnliches, dass diese Möbelstücke bei entsprechender Pflege ein Leben lang halten und gar an die Kinder und Enkel weitervererbt werden. Qualitätsbewusste und Naturliebhaber kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten.

So planen Sie Ihren perfekten Kleiderschrank

Ob Sie nun einen fertigen Kleiderschrank oder ein Schranksystem wählen, vor dem Kauf sollten Sie sorgfältig planen und Ihre Bedürfnisse genau überdenken. Schnappen Sie sich einen Notizblock, einen Stift und ein Maßband, dann kann es auch schon losgehen!

Was sagt der vorhandene Platz?

Suchen Sie sich einen geeigneten Standort für Ihren neuen Kleiderschrank. Wird der Raum neu bezogen und es fehlen auch noch die weiteren Schlafzimmermöbel, skizzieren Sie sich das gewünschte Layout. Grundsätzlich gilt: Kleiderschränke so stellen, dass sie nicht das Licht der Fenster schlucken.

Möchten Sie eine Front mit Drehtüren, sollte hinreichend Platz zum restlichen Interieur bestehen. Die Schranktür muss sich vollständig öffnen lassen, während Sie davor stehen. Als Faustregel merken Sie sich: Breite der Schranktür plus 30 Zentimeter Zuschlag für die Bewegungsfreiheit. Haben Sie ein eher kleines Schlafzimmer zur Verfügung, dann sollten Sie über Kleiderschränke mit Schwebe- oder Schiebetüren nachdenken. Eckschränke machen das Beste aus ungenutzten Ecken.

Wie viel Kleidung ist unterzubringen?

Die Antwort auf diese Frage gibt Ihnen einen guten Hinweis darauf, wie viel Stauraum Sie benötigen. Besitzen Sie einen alten Kleiderschrank, verrät dieser bereits, ob der Platz ausreichend oder nicht ist. Platzt er aus allen Nähten, sollten Sie in puncto Größe ein Upgrade in Erwägung ziehen. Wählen Sie die Abmessungen des Schrankes also so, dass er zum einen ins Schlafzimmer passt und zum anderen Ihren Sachen ausreichend Raum zur Verfügung stellt.

Welche Kleidung wird verstaut?

Die Garderobe unterscheidet sich von Mensch zu Mensch. Die verschiedenen Kleidungsstücke haben diverse Ansprüche an das Innenleben von Kleiderschränken, weshalb eine Sichtung Ihres Kleiderbestandes nicht verkehrt ist. Besitzen Sie viele Hemden, Kleider oder Blusen, sollten Sie über Stangen und Bügel nachdenken. Lässige T-Shirts und Jeans sind pflegeleicht und stecken es, ohne zu murren weg, zusammengefaltet gestapelt zu werden. Unterwäsche und Socken fühlen sich in herausziehbaren Schubfächern am wohlsten.

Das Innenleben: Kleiderschränke ohne Chaos

Auf die inneren Werte kommt es an, denn schließlich ist es wichtig, in unseren Kleiderschränken Ordnung zu halten. Oft stoßen wir gerade morgens, wenn es schnell gehen muss, auf Probleme, sobald wir ein T-Shirt nicht finden können oder die Lieblingsstrumpfhose in den Untiefen eines Faches verschwunden ist.

Dafür sind cleverere Ordnungshelfer gefragt, dank derer sich der vorhandene Stauraum bestmöglich ausnutzen lässt und die gleichzeitig für Übersichtlichkeit sorgen. Diese sind teilweise bereits in unsere Schränke integriert oder separat unter der Rubrik Kleiderschrankzubehör erhältlich.

Unsere Checkliste:

  • Pullover, T-Shirts und Jeans: Diese Dinge sind leicht zu verstauen, da sie Falten, die beim Zusammenlegen entstehen, in der Regel gut wegstecken. Richten Sie für jede Art von Kleidungsstück ein eigenes Fach ein.
  • Blusen, Hemden, Röcke, Kleider, Jacketts und Anzüge: Kleidungsstücke dieser Art sind empfindlicher gegenüber Knitterfalten. Solch unschönen Linien lassen Sie schnell unordentlich wirken. Planen Sie hierfür genug Kleiderstangen ein. Die Sachen sollten nicht zu dicht gedrängt hängen.
  • Jacken: Je nach Jahreszeit verstauen Sie die ungenutzte Oberbekleidung nach der Reinigung in einer Kiste, die Sie zum Beispiel unter das Bett oder auf den Kleiderschrank stellen.
  • Socken, Unterwäsche, Tücher, Handschuhe und Mützen: Schubfächer sind der beste Freund dieser Kleinigkeiten. Getrennt durch Einlagen bleibt alles schön gruppiert.
  • Gürtel und Krawatten: Wenn Sie diese nicht zusammengerollt in einer Schublade verstauen möchten, legen Sie sich spezielle Gürtel- und Krawattenhalter zu, die an die Kleiderstange oder die Schranktür gehängt werden.
  • Hosen: Für die meisten Kleiderschränke und Schranksysteme gibt es Hosenhalter. Alternativ können Sie Hosenbügel verwenden, mit denen sich die Bügelfalte wunderbar erhalten lässt. Insbesondere Anzughosen sollten Sie möglichst nicht zusammenfalten.

Günstige Kleiderschränke und weitere attraktive Stauraumspender

Ein aufgeräumtes Ambiente lässt Ihr Schlafzimmer besonders gemütlich wirken. Deshalb finden Sie in unserer Produktpalette neben Kleiderschränken auch viele weitere Möbel, die viel Platz für all die Dinge bieten, die Sie wohlgeordnet unterbringen möchten. Entdecken Sie beispielsweise unsere Boxspringbetten, in deren Bettkästen Sie ungenutzte Bettwäsche und vieles mehr lagern können.

Haben Sie Ihren Traumkleiderschrank schon gefunden? Stöbern Sie durch unser Sortiment und lassen Sie sich inspirieren. Wenn Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter!