Home > Wohnbereiche > Wohnzimmer > Polstermöbel > Sessel & Hocker > Polsterhocker

Polsterhocker: bequem & flexibel

Filter
Verfügbarkeit
Preis
Farbe
Höhe
Breite
Länge
Ihre Auswahl: Online bestellbar
Nach oben

Klein aber oho: Kaum ein Möbelstück ist so kompakt und gleichzeitig so anpassungsfähig wie ein Polsterhocker! Ob als schickes Solotalent oder als Ergänzung zum Sessel – die universellen Kleinmöbel machen wahlweise allein oder im Verbund eine gute Figur. Dabei erfüllen sie praktische und dekorative Aufgaben zugleich. Welche Varianten es gibt und wie Sie das für Ihre Relaxbedürfnisse passende Modell finden, erfahren Sie hier.

Fußhocker, Sitzplatz oder Abstellfläche: Polsterhocker als vielseitige Allrounder

Polsterhocker sind wahre Multitalente. Meist kommen sie in Kombination mit Sesseln und Sofas daher und vervollständigen deren komfortable Eigenschaften. Füße hochlegen ist hier ausdrücklich erwünscht. Auch als spontan verfügbare Sitzgelegenheit für Gäste eignet sich ein Polsterhocker prima. Bei Bedarf übernimmt er außerdem die Funktion einer zusätzlichen Ablagefläche. Wird der Hocker vorübergehend nicht benötigt, lässt er sich platzsparend verstauen.

Moderne Polsterhocker in trendigen Farben lassen sich zudem prima als schicke Eyecatcher einsetzen. Als solche ergänzen sie das Einrichtungskonzept im Wohnzimmer nicht nur funktionell, sondern auch optisch. Dabei gestaltet sich die Vielfalt der Modelle äußerst variantenreich und umfasst eine breit gefächerte Auswahl an Designs und Formaten:

  • extrabreit mit üppiger Polsterung
  • kompakte Würfelform
  • mondän auf grazilen Füßen
  • mit angedeuteter Lehne
  • in attraktiver Zylinderform

Polsterhocker als praktische Funktionstalente: tolle Extras für noch mehr Komfort

Auch in puncto Funktionalität haben Polsterhocker einiges zu bieten. Möchten Sie die Höhe des Möbelstücks ganz nach Wunsch individuell anpassen, ist eine höhenverstellbare Variante die perfekte Wahl. Mit kleinen Rollen ausgestattete Modelle lassen sich zudem völlig mühelos hin und her bewegen. Oder wie wäre es mit einem Sitzhocker, der sich ganz nach Belieben um die eigene Achse drehen lässt?

Wünschen Sie sich mehr Stauraum, um Weihnachtsdeko und andere Dinge sicher vor Staub geschützt unterzubringen? Ein aufklappbarer Polsterhocker birgt im Inneren jede Menge Platz für Utensilien unterschiedlichster Art. Ein ganz besonderer Clou sind wandlungsfähige Polsterhocker, die sich mit wenigen Handgriffen in ein Gästebett umfunktionieren lassen. Vor allem in kleinen Wohnungen erweist sich ein solches Verwandlungstalent als äußerst praktisch.

Von textilen Stoffen bis hin zu echtem Leder: ein Blick auf die Obermaterialien

Ob passend zum Sofa & Sessel oder als stilistisch hervorstechendes Highlight: Wie ein Polsterhocker sich ins Raumkonzept einfügt, hängt in entscheidendem Maße vom Bezugsmaterial ab. Zudem spielen jedoch auch ganz praktische Überlegungen eine Rolle, wenn es um die Wahl des optimalen Obermaterials für Ihren neuen Polsterhocker geht.

Echtes Leder: elegant und langlebig

Als natürliches Material punktet Leder mit einer besonders angenehmen Haptik. Es fühlt sich wunderbar anschmiegsam an und nimmt die Körperwärme schnell auf. Echtes Leder sieht edel aus und erhält mit der Zeit eine wunderschöne Patina. Während Rauleder relativ empfindlich ist, zeichnet sich Glattleder durch eine hohe Robustheit aus. Eine schicke Knopfsteppung bringt das hochwertige Material besonders gut zur Geltung.

Kunstleder: preiswert und schick

Bezüge aus Kunstleder kommen ihren originalen Vorbildern in puncto Optik sehr nahe. Eine gekonnt eingearbeitete Narbenprägung ahmt die natürliche Struktur täuschend echt nach. Dabei erweist sich die synthetische Alternative als erfreulich preisgünstig und ist in einer großartigen Vielfalt an Farben erhältlich. Die hohe Qualität des Originals lässt sich jedoch künstlich nur schwer erreichen. Kunstlederbezüge sind nur wenig atmungsaktiv und neigen zu brüchigen Stellen.

Microfaser: anschmiegsam und pflegeleicht

Kunstfaserstoffe aus Polyester, Polyamid oder Polyacryl sind besonders fein gewebt und fühlen sich dadurch herrlich weich an. Das Material ist äußerst flexibel und lässt sich individuell verarbeiten. Dadurch sind vielfältige Looks möglich. Ob samtig-matt oder attraktiv glänzend, Microfaserbezüge können vielerlei Gesichter haben. Der entscheidende Vorteil ist jedoch die hohe Belastbarkeit und die pflegeleichten Eigenschaften des Materials – ideal für Familien mit Kindern und Haustieren.

Baumwolle: atmungsaktiv und widerstandsfähig

Ebenso wie andere Naturfaserstoffe ist Baumwolle angenehm atmungsaktiv und vermittelt ein wohliges Gefühl auf der Haut. Vor allem im Sommer fühlen sich Bezüge aus diesem Material deutlich angenehmer an als ihre künstlich hergestellten Pendants. Zudem haben sie ein geringes Allergiepotenzial, kratzen nicht und sind sehr strapazierfähig. Allerdings ist Baumwolle weniger reißfest und neigt zu Knitterfältchen.

Die richtige Federung macht’s: ein solider Unterbau für ein bequemes Sitzgefühl

Damit Ihr neuer Polsterhocker ein hohes Maß an Sitzkomfort bietet, sind eine tragfähige Basis und eine hochwertige Federung von entscheidender Bedeutung. Je nach Modell besteht der Unterbau wahlweise aus Holz, Metall oder belastbarem Kunststoff:

  • Neben massivem Holz kommen immer häufiger auch hochwertige Holzwerkstoffe wie MDF-Platten zum Einsatz. Der entscheidende Vorteil dabei: Die stark verdichteten Holzfasern lassen sich exakt passend zu den Maßen und der Form des Hockers pressen.
  • Ein Metallunterbau besteht meist aus Edelstahl oder verchromtem Stahl. Dadurch wird der Hocker extrem stabil und dennoch nicht zu schwer. Zudem lassen sich mit einem solchen Unterbau filigrane und kunstvoll gestaltete Formen realisieren.
  • Kunststoff findet häufig für Polsterhocker ohne Füße niedriger Preisklassen Verwendung. Das Material ist weniger belastbar als Metall oder Holz und kommt deshalb eher für reine Fußablagen oder kleine Beistellhocker infrage.

Hochwertige Polsterhocker sind mit einem komfortablen Federkern ausgestattet und bieten über viele Jahre hinweg einen hervorragenden Sitzkomfort. Als preisgünstigere Alternative dienen in vielen Fällen Nosagfedern. Dabei handelt es sich um wellenförmige Federstrahldrähte, die eine angenehme Bequemlichkeit vermitteln. An beide Varianten schließt sich eine Schicht aus Schaumstoff an, der möglichst formstabil und atmungsaktiv sein sollte.

Die Grundpfeiler des Stils: die Füße von Polsterhockern im Fokus

Sie sind vielleicht nicht die kaufentscheidenden Komponenten, dennoch tragen sie ganz erheblich zum Erscheinungsbild eines Polsterhockers bei: die Füße! Ob sie aus Metall oder Holz sind, sich im Verborgenen verstecken oder ausdrucksvoll in den Vordergrund drängen, hat einen ganz entscheidenden Einfluss auf die Optik des gesamten Möbelstücks.

  • Schlanke Metallfüße wirken anmutig und verströmen einen Hauch von Nostalgie.
  • Gedrechselte, leicht knubbelig aussehende Massivholzfüße strahlen eine harmonische Gemütlichkeit aus.
  • Leicht angeschrägte Holzfüße nehmen sich optisch zurück – perfekt für ein modernes Flair.
  • Ein Metalldrehfuß gibt dem Hocker einen funktionellen Look und überzeugt mit seinem edlen Glanz.
  • Flache Polsterhocker mit kaum sichtbaren Füßen fungieren als Einladung zum gemütlichen Verweilen.

Polsterhocker und viele weitere Produkte zum Relaxen günstig online bestellen

Haben Sie den perfekten Hocker für Ihr Zuhause gefunden, wünschen sich jedoch noch weitere Möbel, mit denen Sie Ihre eigenen vier Wände ein Stück weit schöner und gemütlicher gestalten können? Dann sind Sie hier genau richtig. Neben Polsterhockern bieten wir Ihnen in unserem Onlineshop eine breit gefächerte Auswahl moderner Möbel zu attraktiven Preisen.

Werfen Sie beispielsweise auch einen Blick in unsere Schlafzimmerabteilung und entdecken Sie herrlich komfortable Boxspringbetten und großformatige Kleiderschränke. Oder wie wäre es mit einer neuen Garderobe für den Flur? Die passende Kommode und einen schicken Schuhschrank finden Sie hier ebenfalls. Und das Beste ist: Alle verfügbaren Artikel kaufen Sie ganz einfach und bequem per Mausklick.