Möbel Boss > Shabby Chic
Shabby Chic Möbel

Shabby Chic: individuell, unperfekt, nostalgisch

Abgeplatzte Farbe und sichtbare Gebrauchsspuren – Shabby Chic ist eine Stilrichtung, die nicht perfekt ist und es auch gar nicht sein möchte. Der Stil hat Ecken und Kanten, die ihn äußerst interessant und liebenswert machen. Dabei ist die Einrichtung des Wohnstils eine Mischung aus Erbstücken, Flohmarktschätzen, Antiquitäten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts sowie neuen Möbeln. Kurzum: Shabby Chic vereint Altes, Neues und Kurioses. Wir verraten Ihnen, worauf es bei Shabby Chic ankommt!

 

Das zeichnet Shabby Chic aus

Wörtlich übersetzt bedeutet Shabby Chic „schäbiger Schick“. Dabei bezieht sich das Adjektiv schäbig jedoch nicht auf den Wert der Möbel, sondern auf deren nachträgliche Bearbeitung beziehungsweise deren Zustand. Das Motto des Wohnstils lautet: Alt ist immer besser. Schlichtheit, Perfektionismus und Makellosigkeit sind dem Einrichtungsstil fremd. Außerdem zelebriert Shabby Chic alles, was nicht der Norm entspricht und einfach anders ist. Sogenannte „Schönheitsfehler“ werden nicht versteckt, sondern bewusst in den Fokus gesetzt. Dazu gehören vor allem Kratzer, Kerben und Macken aller Art. Gebrauchsspuren machen Möbel und Wohn-Accessoires interessant und verleihen einem Raum Persönlichkeit. Bei Shabby Chic spielen Erbstücke, Möbel vom Flohmarkt und bewusst auf alt getrimmte Dinge die Hauptrolle.

Shabby Chic Esszimmer
Shabby Chic Deko

Wer Shabby Chic lebt und liebt, weiß, dass nicht alles immer neu und aalglatt sein muss. Lampen, Kommoden und Schränke werden schließlich von Jahr zu Jahr schöner. Auf der Reise eines Möbelstücks kommen immer wieder neue Eigenheiten hinzu, die einen Gegenstand charakterisieren. Liebhaber des Shabby-Chic-Wohnstils möchten Unikate und keine Massenware. Wasserränder auf dem Holztisch, Rosteffekte an den Griffen der Kommode, ein fast blinder Spiegel, abgenutzte Bücher und abblätternde Farbe – mehr Individualität geht nicht! Der Shabby-Chic-Stil sorgt dafür, dass Räumlichkeiten ihre ganz eigene Geschichte erzählen. Durch verschiedene Materialien, Zustände und Farben wird Ihr Zuhause gemütlich und zu etwas ganz Besonderem.

 

Beliebte Materialien des Stils

Beim Shabby-Chic-Wohnstil kommen vorrangig natürliche Materialien zum Einsatz. Vorzugsweise sind diese älter oder bereits gebraucht. Die folgenden Materialien sind typisch für Shabby Chic: Holz mit Gebrauchsspuren, Treibholz, Weidengeflecht, abgegriffenes Metall, blindes Spiegelglas, Leder, Muscheln und Federn. Für den authentischen Shabby-Look ist vor allem die Mischung verschiedener Materialien sehr wichtig.

Damit Ihre Wohnung so richtig gemütlich und heimelig wird, nehmen die Stoffe Samt, Seide und Baumwolle eine große Rolle ein. Die weich fließenden Textilien verleihen Ihrer Wohnung einen romantischen Touch. Für den passenden Used-Look bei Gardinen, Tischdecken und Geschirrtüchern eignen sich vor allem rustikale Stoffe, Leinen und grob gewebte Baumwolle. Doch auch Selbstgemachtes und Handwerkskunst sind ein Teil der nostalgischen Stilrichtung. Aus diesem Grund gehören Strick, Spitze, Gehäkeltes, mundgeblasenes Glas sowie Kristall und Keramik ebenfalls dazu. Papier ist beim Shabby-Chic-Look auch gefragt. Papiertapeten mit verspielten Blumendekoren verschönern Ihre Wände und sorgen für ein wohnliches Ambiente. Wie Sie sehen, lässt der Einrichtungsstil jede Menge Freiraum, um sich hinsichtlich des Materials auszuleben!

Shabby Chic Material
Shabby Chic Farben
 

Wir entführen Sie in die Farbwelt des Wohnstils

Shabby Chic lebt von einer harmonischen Farbwelt! Aus diesem Grund haben vor allem Schwarz und starke Kontraste hier nichts verloren. Knallig leuchtende Farben gehören ebenfalls nicht in die Stilrichtung. Wenn Sie im Shabby-Chic-Stil wohnen möchten, toben Sie sich mit zarten, warmen und natürlichen Farben aus. Mit ruhigen Pastelltönen wie Rosé, Türkis, Himmelblau, Minzgrün, Violett und Gelb sorgen Sie für eine entspannte und gemütliche Raumatmosphäre. In Kombination mit zarten Graunuancen, Beige oder auch Altweiß ist das Farbspektrum der Shabby-Chic-Einrichtung komplett. Durch zurückhaltende Farben kommen dunkle Holztöne optimal zur Geltung.

In Bezug auf Wohn-Accessoires sind vor allem schimmernde und sanfte Farbtöne gefragt. Gold und Silber vervollständigen die Farbpalette und sorgen für ein elegantes Gesamtbild. Pfingstrosen, Hortensien und Fliederzweige unterstreichen mit ihren farbigen Blüten Ihre Wohnungseinrichtung im Shabby-Chic-Style. Dadurch wirkt ein Raum einladend, feminin und vor allem bewohnt!

 

Dekorieren Sie Ihr Zuhause im Shabby-Chic-Look!

Wenn es um Deko im Shabby-Chic-Style geht, haben Sie unzählige Möglichkeiten. Lassen Sie sich von unseren Deko-Ideen inspirieren!

Besonders beliebt sind Sammeltassen, Krüge und Bettwäsche mit Blumenverzierungen. Ebenfalls ein Muss: angelaufenes Silberbesteck, Kerzenständer aus Messing sowie ein rustikaler Esstisch. Schirmleuchten verleihen dem Wohn- und Schlafzimmer einen nostalgischen Charakter. Wer es prunkvoller möchte, greift auf einen Kristallleuchter zurück. Ein Hauch Natur darf in einer Shabby-Chic-Einrichtung natürlich nicht fehlen. Mit Treibholz, Muscheln und Federn können Sie einen schönen Effekt erzielen. In handbemalten Terrakotta-Töpfen kommen vor allem Grünpflanzen bestens zur Geltung. Blumen in Pastelltönen setzen farbige Akzente.

Die Beleuchtung sollten Sie ebenfalls nicht vernachlässigen. Eine stimmungsvolle Atmosphäre erzeugen Sie durch viele indirekte Lichtquellen wie Lichterketten, langstielige Kerzen oder auch Teelichter. So fühlen Sie sich im Handumdrehen wohl und können die Alltagssorgen hinter sich lassen. Falls Sie noch nicht die passende Garderobe im Shabby-Chic-Stil gefunden haben, können Sie ganz einfach selbst eine gestalten. Streichen Sie dafür ein Objekt Ihrer Wahl mit Kreidefarbe an und bearbeiten Sie es anschließend mit Schleifpapier. Auf diese Weise entstehen schöne Gebrauchsspuren und Möbel mit Charakter. Für die passende Wanddeko sorgen alte Bilderrahmen. Kombinieren Sie diese zu einem originellen Wandschmuck. Mit Bildern der Liebsten oder schönen Erinnerungen wird das Deko-Element zu einem echten Unikat.

Shabby Chic Einrichtung
Shabby Chic Küche
 

Küchen im Shabby-Chic-Stil  

Wer eine Küche mit Wohlfühlfaktor und Charme möchte, lässt bei der Einrichtung Shabby-Chic-Elemente einfließen. Auf alt getrimmte Möbel sind vor allem im Küchenbereich ein echter Blickfang. Im Fokus stehen romantisch verzierte Stühle und Tische, von denen bereits der Lack abblättert. Dabei macht es überhaupt nichts, wenn Sie verschiedene Sitzgelegenheiten miteinander kombinieren. Ganz im Gegenteil: Ein Mix aus klassischen Holzstühlen im Landhausstil, Hockern, einer Bank, nostalgischen Metallstühlen oder auch Korbsesseln fügt sich perfekt in die Shabby-Chic-Einrichtung ein. Der Esstisch der Shabby-Küche ist in der Regel aus Massivholz und mit verspielten Verzierungen versehen. Fehlt dem gewünschten Möbelstück noch das gewisse Etwas, dann können Sie einen lackierten Holztisch einfach selbst anschleifen.

Kleine Wandschränke und Vitrinen im Used-Look können Sie beispielsweise mit schönem Porzellan vom Flohmarkt füllen. Die Möbel in der Küche sollten möglichst in Weiß, Creme und hellen Pastelltöne gehalten sein. Leicht rostige Metallgriffe sind ebenfalls ein Hingucker. Als Tischwäsche eignen sich Spitzenbordüren mit Blumenmuster, Lochstickereien sowie Leinenstoffe. Natürlich können Sie auch bereits vorhandene, modernere Küchengeräte mit dem Wohnstil kombinieren. Achten Sie lediglich auf einen harmonischen Gesamteindruck und die Liebe zum Detail. Kühlschränke im Stil der 1960er und 1970er Jahre passen ebenso gut wie ein nostalgischer Waschtisch und eine alte Anrichte. Sie haben unendlich viele Möglichkeiten. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und halten Sie nach gebrauchten Schätzen Ausschau. Dann wird Ihre Shabby-Küche ungemein gemütlich und besonders!