Möbel Boss > Wohnbereiche > Badezimmer > Badmöbel > Spiegelschränke

Moderne Spiegelschränke

Spielschränke für Ihr Badezimmer

Ein Badezimmer ohne Spiegelschrank? Mittlerweile kaum noch vorstellbar! Kein Wunder – überzeugen die praktischen Möbelstücke doch gleich mit mehreren unentbehrlichen Eigenschaften: Als geräumige Platzspender nehmen sie alles auf, was Mann oder Frau für das tägliche Pflegeprogramm benötigt. Zugleich fungieren sie als kritische Berater in Sachen Styling und komplettieren die Badmöblierung auf geschmackvolle Weise.

Filter
Verfügbarkeit
Preis
Farbe
Oberfläche
Material
Höhe
Breite
Länge
Ihre Auswahl:
Nach oben

Alles an seinem Platz: der Spiegelschrank als Ordnungshelfer im Bad

Jedes Badezimmer beherbergt ein mehr oder weniger umfangreiches Sammelsurium an Pflegeprodukten, Beautyhelfern und Hygieneartikeln. Von der elektrischen Zahnbürste mit allerlei Aufsätzen über den Rasierapparat inklusive Ladestation bis hin zu Puder, Lidschatten, Reinigungsmilch und Tagescreme benötigt hier alles einen festen Platz. In einem Spiegelschrank bringen Sie all diese Dinge wohlgeordnet unter – und zwar in gut erreichbarer Nähe direkt über dem Waschbecken.

Das Praktische daran: Anders als bei Badregalen oder Hochschränken wird kein zusätzlicher Platz beansprucht. Da die Wandschränke mit verspiegelten Türen direkt über dem Waschtisch angebracht sind, benötigen sie keine zusätzliche Stellfläche. Somit eignen sie sich auch für kleine Bäder und Gäste-WCs hervorragend. Ganz nebenbei dient der integrierte Spiegel als kritische Reflexionsfläche, die Ihnen ehrlich zeigt, ob das Make-up oder die Rasur gelungen ist und die Frisur gut sitzt.

Großartige Modellvielfalt: Welcher Spiegelschrank ist der richtige für mich?

Spiegelschränke sind in einer großen Fülle unterschiedlicher Varianten erhältlich. Dabei reicht die Auswahl von eintürigen und mehrtürigen Ausführungen über komplett geschlossene Modelle bis hin zu solchen mit angrenzenden Regalelementen. Auch das Platzangebot im Inneren und die Anzahl der Einlegeböden variiert zwischen den verschiedenen Exemplaren. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile die einzelnen Varianten haben und für wen sie sich besonders eignen.

Ein- oder Mehrtürer?

Spiegelschränke mit nur einer Tür kommen meist in kompaktem Format daher. Das macht sie zu idealen Partnern für kleine Waschbecken im Gästebad oder für Single-Haushalte. Familien benötigen deutlich mehr Stauraum, vor allem wenn die Kinder älter werden. Hier sind Modelle mit bis zu vier Spiegeltüren die bessere Wahl. Auch für WGs eignen sich großformatige Spiegelschränke prima. So erhält jeder Mitbewohner ein separates Fach und die Kosmetika geraten nicht durcheinander.

Rundum geschlossen oder mit Regalablagen?

Spiegeltür zu und schon herrscht Ordnung! Wer es aufgeräumt mag, für den sind komplett geschlossene Spiegelschränke ideal. Wünschen Sie sich hingegen eine aufgelockerte Optik, greifen Sie stattdessen zu einem Modell mit integrierten Regalfächern. Diese bieten Platz für schicke Parfum-Flakons und Accessoires oder besonders häufig benutzte Pflegeprodukte wie Deo oder die Zahnbürste. Auch schicke Körbe oder kleine Boxen, die allerlei kleine Utensilien aufnehmen, finden hier Platz.

Wie viele Einlegeböden sollen’s sein?

Die Menge an Stauraum, die ein Spiegelschrank bereithält, lässt sich mit Einlegeböden geschickt steuern. Überlegen Sie deshalb im Vorfeld, wie viel Stellfläche Sie benötigen und wie hoch die einzelnen Fächer idealerweise sein sollen. Möchten Sie das Ganze gern flexibel halten, entscheiden Sie sich am besten für einen Schrank mit variabel verstellbaren Fächern. So können Sie das Innenleben auch später ganz nach Bedarf umgestalten und Ihre Schätze neu sortieren.

Für perfekte Styling-Ergebnisse: Spiegelschränke mit Beleuchtung

Spiegelschränke mit Beleuchtung spielen vor allem in fensterlosen Bädern, in denen es an natürlicher Helligkeit fehlt, eine wesentliche Rolle. Hier sorgen sie besonders beim morgendlichen Reinigen, Cremen, Schminken, Rasieren oder Frisieren für optimale Lichtverhältnisse. Ungenaue Lippenkonturen, ein holpriger Lidstrich oder eine nicht ganz vollständig gelungene Rasur sind somit Schatten der Vergangenheit, über die Sie sich als Besitzer eines solch praktischen Möbelstückes nicht mehr ärgern müssen.

Je nach Modell sind die beleuchteten Spiegelschränke aus unserem Sortiment wahlweise mit einer integrierten Einbauleuchte oder einer externen Lichtquelle ausgestattet. Letztere dient gleichzeitig als attraktives Stilelement, das bevorzugt die Formensprache weiterer Komponenten aufgreift und so zu einem stimmigen Gesamtbild beiträgt. Sind beispielsweise die Griffe mit dezenten Applikationen versehen, finden diese sich häufig auch im Design der Leuchte wieder.

Glanzlichter im Badezimmer: Spiegelschränke als raumgestalterisches Element

Spiegelschränke erfüllen nicht nur praktische Aufgaben, sondern haben gleichsam auch stilistische Funktionen. Verfügen Sie über eine großzügig geschnittene Wellnessoase, lässt sich mit einem großformatigen Spiegelschrank ein schöner Akzent setzen. Zusätzlich ausgestattet mit kleinen Regalelementen, bietet Ihnen das kombinierte Möbelstück viel Fläche, um dekorative Accessoires auf effektvolle Weise zu präsentieren.

In kleinen Bädern füllen Sie mit einem Spiegelschrank den Platz über dem Waschbecken optimal aus und können sich dessen positiven Effekt auf die Raumwirkung gezielt zunutze machen. Ebenso wie ein schlichter Wandspiegel sorgen auch Spiegelschränke für mehr räumliche Weite und schummeln Ihr Badezimmer – rein optisch – um einiges größer, als es eigentlich ist.

Geradlinig oder verspielte Details: Welchen Stil soll der Spiegelschrank haben?

Meist sind Spiegelschränke aus Holz gefertigt oder sind mit einem Furnier in Holzoptik versehen. Aber auch farbenfrohe Varianten und Modelle aus Aluminium erfreuen sich großer Beliebtheit. Oder wie wäre es mit besonders geformten Spiegeltüren oder schicken Applikationen, die den Schrank zu einem echten Hingucker machen? Wir verraten Ihnen, welches Design zu welchem Einrichtungsstil passt.

Klassische Optik

Zu einem klassisch eingerichteten Badezimmer mit hellen Fliesen und einem warmweißen Wandanstrich passt ein dezenter Spiegelschrank. Ein schlichter Holzkorpus oder eine Variante in einem zurückhaltenden Farbton fügt sich hier perfekt ein.

Landhaus-Look

Präsentiert sich Ihre Badausstattung im rustikalen Country-Style, ist ein Spiegelschrank in dunkler Holzoptik ein echtes Must-have. Gern mit zusätzlichen Regalelementen, die kleine Rattan-Körbe beherbergen. Liebevoll gestaltete Details setzen dem charmanten Look das i-Tüpfelchen auf.

Moderner Purismus

Der moderne Stil ist geprägt von klaren Linien und schnörkelloser Schönheit. Hier gilt: Weniger ist mehr! Ein Spiegelschrank aus Aluminium oder ein Modell in puristischem Weiß sind hier eine stilsichere Wahl. Dabei können Sie in puncto Größe gern aus dem Vollen schöpfen.

Skandinavischer Stil

Helles Holz ist die Hauptzutat für den Skandi-Style. Das gilt auch für Ihren neuen Spiegelschrank. Ergänzende Elemente wie externe Leuchten präsentieren sich idealerweise in Weiß. So wirken auch mehrtürige Modelle nicht zu wuchtig und verströmen ein Gefühl unbeschwerter Leichtigkeit.

Glamour-Look

Glitzer ist Trumpf! Ein glamouröses Bad lebt von historischen Stilzitaten, die sich in jedem Element wiederfinden. Wichtig ist ein stimmiges Farbkonzept. Orientieren Sie sich an Ihrer weiteren Badausstattung und wählen Sie einen Spiegelschrank, der das expressive Konzept gekonnt unterstützt.

Industrial-Style

Ein Badezimmer mit industriellem Charakter empfängt Sie mit maskulin anmutender Lässigkeit. Blankes Metall und ausdrucksstarkes, dunkles Holz dominieren hier die Szene. Das gilt auch für den Spiegelschrank. Gewollte Gebrauchsspuren zeugen dabei von Individualität.

Sicher an die Wand gebracht: 10 Hinweise zur Montage von Spiegelschränken

Haben Sie Ihren Favoriten unter den Spiegelschränken gefunden, machen Sie sich sicherlich Gedanken über die richtige Montage. Schließlich wiegt das gute Stück einiges und sollte dauerhaft sicher an der Wand hängen. Mit unseren Tipps gelingt Ihnen das Anbringen ganz einfach:

  1. Zu zweit montiert es sich deutlich leichter. Holen Sie sich deshalb Unterstützung.
  2. Packen Sie den Schrank zunächst aus und legen Sie sich Werkzeug, Montageteile und Anleitung bereit.
  3. Wählen Sie die genaue Position, die der Spiegelschrank einnehmen soll. Als grober Richtwert gilt etwa 1,20 m vom Boden entfernt.
  4. Ist Ihr Bad gefliest, sollten die Bohrlöcher möglichst auf den Fugen angebracht werden. Für eine stimmige Optik schließt der Schrank idealerweise bündig mit den Fliesenfugen ab.
  5. Haben Sie den perfekten Platz gefunden? Dann markieren Sie die Bohrlöcher mit einem Stift. Eine Wasserwaage unterstützt Sie bei der geraden Ausrichtung.
  6. Nun kommt die Bohrmaschine zum Einsatz. Bohren Sie ausreichend große Löcher für die Dübel. Bitten Sie Ihren Helfer, gleichzeitig den Staubsauger zu halten, um den Bohrstaub aufzufangen.
  7. Nun können Sie die Dübel einsetzen. Meist verfügen Spiegelschränke über Montageschienen, deren Schrauben Sie fest in die Dübel hineindrehen.
  8. Haben Sie sich für einen Spiegelschrank mit Beleuchtung entschieden, sollten Sie nun die Leuchtmittel verkabeln. Bei Unsicherheiten holen Sie sich hierfür einen Elektriker zu Hilfe.
  9. Nun kommt der kraftaufwendigste Teil: Heben Sie den Schrank zu zweit hoch und hängen Sie ihn in die Montageschiene. Achten Sie darauf, dass alles sicher ineinandergreift und hält.
  10. Fast geschafft! Jetzt fügen Sie noch die Einlegeböden und weiteres Zubehör ein. Fertig!

Glänzende Sauberkeit: So reinigen und pflegen Sie Ihren Spiegelschrank richtig!

So richtig schick sieht Ihr neuer Spiegelschrank nur aus, wenn er blitzblank glänzt. Im Alltag gestaltet sich das jedoch zuweilen als echte Herausforderung. Im Nu zieren Zahnpasta- und Seifenspritzer, Reste vom Rasierschaum oder Wasserflecken die Spiegelfläche. Damit das Sammelsurium gar nicht erst zu umfangreich wird, sollten Sie Verschmutzungen möglichst sofort entfernen:

  • Kleinere Spitzer lassen sich leicht mit einem feuchten, fusselfreien Tuch entfernen. Bei Bedarf geben Sie etwas Spülmittel auf den Lappen. Anschließend trocken nachwischen.
  • Hartnäckigen Schmutzpartikeln rücken Sie mit Fensterreiniger zu Leibe. Auch Essigreiniger – oder alternativ etwas Zitrone – eignen sich prima als wirkungsvoller Fleckenentferner.
  • Als Geheimwaffe gegen beschlagende Spiegel helfen spezielle Nanoversiegelungen.
  • Und damit auch im Inneren des Spiegelschrankes Sauberkeit herrscht, wischen Sie die Einlegeböden regelmäßig mit einem Mikrofasertuch ab.

Ein Spiegelschrank kommt selten allein: weitere Möbel für Ihr Wellnessbad

Spiegelschränke treten selten als Solovariante auf. Meist umgeben sie sich mit Waschbeckenunterschränken, Hoch- & Midischränken sowie Badregalen im selben Design. Dabei ergänzen sich die einzelnen Komponenten und bilden eine optische Einheit. Ganz nach Bedarf und den individuellen räumlichen Gegebenheiten in Ihrem Zuhause können Sie sich Ihr Mobiliar fürs Badezimmer bei Möbel Boss selbst zusammenstellen. So nutzen Sie den vorhandenen Platz optimal aus und genießen eine aufgeräumt wirkende Atmosphäre.

Wie wäre es zudem mit einem Set kuschelweicher Handtücher und farblich passenden Badematten im modernen Design? Unser geschmackvoll gestaltetes Badzubehör bietet Ihnen zusätzlich einen praktischen Nutzen und rundet Ihr Einrichtungskonzept ebenso sinnvoll wie elegant ab. Stöbern Sie in unserem Angebot und entdecken Sie tolle Gestaltungsideen, mit denen Sie Ihr Badezimmer in eine wunderschöne Oase der Erholung verwandeln.