Home > Wohnbereiche > Wohnzimmer > Polstermöbel > Clubsessel

Elegante Clubsessel

Filter
Verfügbarkeit
Preis
Farbe
Höhe
Breite
Länge
Ihre Auswahl: Online bestellbar
Nach oben

In Hotellobbys und Bars sind sie quasi zu Hause: Clubsessel. Die designstarken Sitzmöbel verströmen einen Hauch von Luxus und laden zum gemütlichen Verweilen ein. Bei uns erhalten Sie die trendigen Loungesessel auch für die eigenen vier Wände. Ob ergänzend zur Couchgarnitur oder als markantes Einzelstück – wie Ihr neuer Clubsessel am besten zur Geltung kommt und welche unterschiedlichen Varianten es gibt, erfahren Sie hier.

Komfort kunstvoll inszeniert: Was zeichnet einen Clubsessel aus?

Luxuriöser geht’s wohl kaum! In puncto Bequemlichkeit haben Clubsessel einiges zu bieten. Durchgehend gepolstert und mit einer großzügigen Sitzfläche ausgestattet, sind sie die perfekte Einladung zum Relaxen. Mit ihrer schicken Optik fungieren sie zudem als attraktive Eyecatcher. Doch was genau ist das besondere an einem Clubsessel und wo liegen seine Ursprünge?

Luxuriöse Clubsessel aus den 1930er Jahren

Ihren Namen verdanken Clubsessel ihrer einstigen Verwendung in englischen Herrenclubs. In den 1930er Jahren gehörten sie dort zur Grundausstattung des aristokratischen Ambientes. Im Laufe der Zeit schwangen sich die vollgepolsterten Stühle zum festen Interieur exklusiver Gesellschaftsräume auf. Als charakterisierendes Merkmal galt dabei stets das Design im Stil des Art déco, dessen formvollendete Eleganz sich vor allem in den abgerundeten Kanten zeigt.

Die Basis eines Clubsessels aus dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts bildet ein solider Holzrahmen, gefolgt von einem komfortablen Polsteraufbau. Ein schweres, lose aufliegendes Kissen komplettiert die Sitzfläche. Die Bezugsschicht besteht aus hochwertigem Leder, das zusätzlich unterfüttert ist. Im Ergebnis stehen bequeme Sitzmöbel, die sich durch eine hervorragende Strapazierfähigkeit auszeichnen und zugleich mit ihrer eleganten Erscheinung für Aufmerksamkeit sorgen.

Moderne Interpretationen der traditionellen Stilelemente

Als Hommage an die aristokratischen Sitzmöbel vergangener Zeiten knüpfen moderne Clubsessel unmittelbar an den Aufbau und das Design von einst an. Besonderes Kennzeichen ist noch immer der klassische Polsteraufbau, der jedoch häufig das Sitzkissen mit einbezieht. Auch die Optik besticht – den ruhmreichen Vorbildern folgend – durch eine elegante Linienführung und exklusiv aussehende Materialien entsprechend der Ästhetik des Art déco.

Dabei bringt die Ambivalenz zwischen stilisierten Formen und einer Prise Prunk auch heute noch trendstarke Kreationen hervor, die nach einer eigenen Bühne verlangen. In puncto Funktionalität haben die modernen Vertreter der Kategorie Clubsessel ebenfalls aufgerüstet: Als individuell einstellbare Relax-Ausführung lassen sie sich perfekt der persönlichen Lieblingsposition anpassen. Auch dreh- und höhenverstellbare Varianten sind möglich.

Form und Design im Fokus: Welche Stilrichtungen verfolgen Clubsessel?

Für Möbeldesigner bieten Clubsessel seit vielen Jahrzehnten Objekte, die es immer wieder neu zu erfinden gilt. Der ursprünglichen Formensprache folgend, bedienen sich die Kreateure eigener Ideen, mit denen sie den traditionellen Sesseln eine neue Prägung geben. Die Resultate der zeitgemäßen Abwandlungen folgen verschiedenen Stilrichtungen, die Ihr individuelles Wohnkonzept auf gelungene Weise vervollständigen.

Klassiker im Original-Look

Die klassische „Urform“ des Clubsessels zeichnet sich durch klare Formen und eine exklusiv anmutende Optik aus. Hier geben edle Materialien und ein Hauch Extravaganz den Ton an. Für den Bezugsstoff gilt Leder als erste Wahl. Aber auch mit Samt bezogene Varianten mischen sich in die Liga der traditionellen Clubsessel. In puncto Farbgebung hat Braun in Abstufungen von hellem Beige, über Cognac, bis hin zu dunklem Schokoladenbraun die Nase vorn. Als prägendes Merkmal gelten zudem eine kurze Rückenlehne und weit nach hinten gezogene Armlehnen.

Exoten im Kolonialstil

Die Sehnsucht nach fernen Ländern und Kulturen zum Greifen nahe! Ein Einrichtungskonzept im Kolonialstil verströmt ein einzigartig exotisches Flair, das alle Sinne berührt. Dunkle Echtholzmöbel aus Teak, Palisander oder Mango prägen das Ambiente und verbreiten einen unvergleichlichen Duft nach Freiheit. Die dazu passenden Clubsessel huldigen dem Chesterfield-Design und besitzen als prägendes Merkmal Ziernieten und Lederknöpfe. Ebenso wie ihre klassischen Vorbilder präsentieren sie sich mit charaktervollen Lederbezügen in verschiedenen Brautönen.

Ländliche Harmonie

Weite Felder, sanft vom Wind gestreichelte Wiesen und blühenden Gärten – das Leben auf dem Land verbindet sich für die meisten Menschen mit Idylle pur. Gleichsam luftig leicht gibt sich auch ein Wohnkonzept im Country-Style. Hier überwiegen natürliche Materialien und einladend helle Farben. Clubsessel, die diesem Stil folgen, kommen auf hellen Holzfüßen daher und sind mit Leinen- oder Baumwollstoffen in sanften Pastelltönen bezogen. Zuweilen zieren auch traditionelle Muster wie Karos und florale Elemente die Sitzflächen, jedoch stets mit dezenter Zurückhaltung.

Moderne Eyecatcher

Zeitgemäß moderne Einrichtungskonzepte zeichnen sich durch puristische Einfachheit aus. Die schlichte Dominanz von Schwarz und hellen Grautönen lässt sich mit einem Clubsessel in einer auffälligen Farbe effektvoll aufpeppen. Ob unifarben oder mit einem kreativen Muster versehen – hier ist Originalität gefragt. Gleiches gilt für die Formgebung. Als Halbschale gestaltete Cocktailsessel unterstützen in modernes Wohnkonzept ebenso stilvoll wie Varianten mit extralanger Rückenlehne. Edel glänzende Metallfüße sorgen zusätzlich für Aufmerksamkeit.

Ästhetik groß geschrieben: Wie viel Platz beansprucht ein Clubsessel?

Um ihre Wirkung bestmöglich zu entfalten, benötigen Clubsessel ausreichend Platz. Durch die breiten Armlehnen und die tiefe Sitzfläche nehmen sie annähernd quadratische Maße an. Dabei liegt die Standardgröße bei etwa 90 x 90 Zentimetern. Ausführungen in Form kompakter Cocktailsessel beanspruchen weniger Fläche und lassen sich auch in kleinere Räume integrieren. Meist nehmen sie in der Breite nur zwischen 60 und 80 Zentimetern ein.

Möchten Sie die mehrere Sessel um einen Tisch gruppieren, ist es wichtig, dass genügend Platz zwischen den einzelnen Komponenten bleibt. So entsteht ein aufgelockertes Ambiente und die schicken Möbel kommen stilsicher zur Geltung. Auch der Abstand zu weiteren Möbeln sollte möglichst großzügig ausfallen. Auf diese Weise fungiert das Arrangement als behagliche kleine Insel, die zum Entspannen einlädt und eine gemütliche Konversation fördert.

Effektvoll in Szene gesetzt: Wo kommen Clubsessel besonders gut zur Geltung?

Clubsessel sind vielseitige Allrounder, die – sowohl einzeln als auch im Verbund – in nahezu jeder Umgebung eine gute Figur machen. Am eindrucksvollsten wirken sie in geräumigen Zimmern. Verfügen Sie über einen großzügig bemessenen Wohnbereich, lässt sich mit den stylishen Sitzgelegenheiten ein schickes Separee einrichten. Gemeinsam mit Freunden genießen Sie hier einen guten Wein oder einen leckeren Whisky. Mit einem üppigen Clubsessel als schickes Solotalent lässt sich zudem eine gemütliche Leseecke einrichten.

Suchen Sie eine bequeme Sitzgelegenheit fürs Arbeitszimmer, haben aber nicht genügend Stellfläche für ein Sofa? Auch hier erweist sich ein Clubsessel als elegante Lösung. Im traditionellen Look weckt er Assoziationen an repräsentative Herrenzimmer. Oder wie wäre es mit einem stylish-modernen Modell als Highlight im Flur oder im Schlafzimmer? Je nach Platzangebot lässt sich mit einem Clubsessel das Raumambiente gezielt beeinflussen.

Eine Frage des Bezugs: Welches Obermaterial eignet sich am besten?

Während in früheren Zeiten fast ausschließlich echtes Tierleder als Bezugsmaterial für Clubsessel zum Einsatz kam, gestaltet sich die Auswahl heute deutlich vielfältiger. Je nachdem, welche Eigenschaften Ihnen wichtig sind, kommen unterschiedliche Varianten in Betracht. Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir die beliebtesten Materialien mit ihren Vor- und Nachteilen übersichtlich für Sie zusammengestellt.

Obermaterial

Vorteile

Nachteile

Naturfaserstoffe

· anschmiegsam

· in hohem Maße atmungsaktiv

· knittern leicht

· schmutzanfällig

Kunstfaserstoffe

· pflegeleicht und strapazierfähig

· licht- und farbecht

· statische Aufladung

· kaum atmungsaktiv

Glattleder

· exklusive Optik

· sehr strapazierfähig

· preisintensiv

· „kalte“ Oberfläche

Rauleder

· geschmeidige Haptik

· angenehm warm

· empfindlich

· pflegeintensiv

Kunstleder

· sieht täuschend echt aus

· pflegeleicht und günstig

· wenig robust

· bildet kleine Risse aus

Auf der Suche nach Verbündeten: Welche Möbel eignen sich als Kombinationspartner?

Clubsessel punkten mit einer hohen Kombinationsfreudigkeit. Treten sie im Verbund auf, lassen sie sich prima durch einen niedrigen Couchtisch ergänzen. Allein stehende Exemplare kommen in Gesellschaft eines kleinen Beistelltisches oder einer schicken Stehlampe hervorragend zur Geltung. In der gemütlichen Atmosphäre eines Wohnzimmers gehen Clubsessel auch gern eine Liaison mit einem Sofa im selben Design ein.

Sowohl einzeln stehende Sessel als auch Gruppierungen lassen sich mit einem schicken Teppich als Unterlage optisch hervorheben – vorzugsweise in einem kontrastierenden Farbton. Als zierendes und gleichsam komfortsteigerndes Beiwerk eignen sich zudem Kissen oder eine weiche Decke. Ob unifarben oder gemustert, hängt von der Optik des Bezugsstoffes ab. Oder wie wäre es mit einem flauschigen Tierfellimitat als dekorativer Akzent?

Gepflegt relaxen: Tipps zur Reinigung und Pflege von Clubsesseln

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem neuen Clubsessel haben, sollten Sie ihn regelmäßig einem sanften aber gründlichen Reinigungs- und Pflegeprogramm unterziehen. Wie das am besten gelingt und was es dabei zu beachten gilt, haben wir für Sie recherchiert:

  • Lose Verschmutzungen wie Staub oder Krümel lassen sich ganz einfach Absaugen. Um empfindliche Obermaterialien zu schonen, nutzen Sie hierfür einen weichen Bürstenaufsatz.
  • Haben Sie Haustiere? Dann kennen Sie sicher das Problem der haarigen Hinterlassenschaften. Mit Klebeband oder einer Fusselrolle lassen sich Tierhaare effizient entfernen.
  • Entnehmbare Sitzkissen bleiben länger in Bestform, wenn Sie sie turnusmäßig umdrehen. So vermeiden Sie eine Kuhlenbildung.
  • Die Schönheit von echtem Leder bewahren Sie mit einem geeigneten Pflegemittel langfristig. Je nach Art des Leders kommen hierfür unterschiedliche Varianten zum Einsatz.
  • Stoffbezüge lassen sich häufig abnehmen und separat in der Maschine reinigen. Bevor Sie damit starten, sollten Sie jedoch einen Blick auf das Pflegeetikett des Herstellers werfen.
  • Kippt versehentlich einmal ein Glas um, entfernen Sie das Malheur durch vorsichtiges Tupfen mit einem weichen Bauwolltuch. Durch Reiben dringt der Fleck nur tiefer in das Gewebe.

Clubsessel und viele weitere Produkte bei Möbel Boss entdecken

Clubsessel sind nur einer von vielen Artikeln in unserem Sortiment, die darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Unter der Kategorie Wohnbereiche bieten wir Ihnen eine variantenreiche Auswahl an Möbeln für jeden Raum Ihres Zuhauses. Und das Beste ist: Unser Onlineshop hat rund um die Uhr für Sie geöffnet. Die Bestellung erledigen Sie schnell und einfach per Mausklick.

Sie möchten lieber ganz real statt virtuell stöbern und sich persönlich von der hohen Qualität unserer Produkte überzeugen? Dann besuchen Sie uns doch einfach in einem unserer rund einhundert Möbelhäuser. Unsere Einrichtungsberater freuen sich auf Sie und unterstützen Sie bei der Auswahl Ihrer neuen Lieblingsmöbel.