Lampen für drinnen

Unsere beliebtesten Lampen und Leuchten

So wird es richtig hell und wohlig bei dir!


13 Produkte

Außenleuchte-Sambesi-rostbraun-0305156.png

Lampen für draußen

Stimmungsvolles Licht im Sommer und gute Beleuchtung in der dunklen Jahreszeit - Unsere Außenleuchten sind unempfindlich was Wettereinflüssen betriftt.

Leuchten-weihnachten-goldene-zeiten-1280x1096

Energie sparen bei deiner Beleuchtung

Energiesparen und Ressourcen schonen ist nicht erst seit gestern ein relevantes Thema. Deine eigene Beleuchtung ist eine Stellschraube, an der du drehen kannst. Wir verraten dir einige Möglichkeiten, die nicht nur an Weihnachten Verwendung finden können.

Tipp 1: Tausche deine alten Lichterketten gegen LEDs

Im ersten Moment mag unser Tipp für dich verwirrend klingen, er macht aber durchaus Sinn! Wenn du Geld sparen möchtest, solltest du in neue LED- Lichterketten investieren. Also falls du noch eine Lichterkette aus alten Zeiten daheim hast, tausche sie am besten gegen eine neue Lichterkette aus. Im Vergleich zu älteren Leuchtmitteln kannst du mit einer neuen LED Beleuchtung bis zu 95 Prozent Strom sparen.

Tipp 2: Verwende solarbetriebene Außenbeleuchtung

Wenn du komplett auf Strom verzichten möchtest, kannst du für deine Außenbeleuchtung auch solarbetriebene Lichterketten oder Dekoartikel verwenden. Die Batterien laden sich durch Sonnenlicht am Tag von alleine auf, strahlen abends ganz ohne Strom und somit auch ohne Kosten für dich. Und keine Sorge- auch bei schlechtem Wetter laden sich moderne solarbetriebene Batterien von alleine auf. Du musst also auch an bewölkten Tagen nicht auf deine Beleuchtung am Abend verzichten.

Tipp 3: Nutze Steckerleisten und Zeitschaltuhren

Natürlich sieht es auch nachts wenn alles schläft schön aus, wenn die Fenster weihnachtlich beleuchtet sind. Aber ist es wirklich notwendig? Denn selbst wenn du stromsparende LEDs verwendest, verbrauchen auch diese Strom und verursachen entsprechend Kosten. Mit einer Zeitschaltuhr kannst du per Timer festlegen, wann sich deine Beleuchtung von alleine aus,- und auch wieder anschalten soll. Wer keine Zeitschaltuhr nutzen möchte, kann auch die gesamte Beleuchtung an eine Steckerleiste anschließen, die mit einem An-Aus Schalter versehen ist. So lässt sich per Knopfdruck das ganze Lichtermeer einfach ausschalten. Aber Vorsicht: einige Lichterketten verursachen auch im Stand-By Betrieb Kosten. Wenn du also ganz sicher gehen möchtest, dass du nachts keinen Strom mit deiner Weihnachstbeleuchtung verbrauchst, hilft nur eins: Stecker ziehen!

Tipp 4: Achte auf die Wattzahl

Wenn du darauf verzichten kannst, dass deine Weihnachtsbeleuchtung so hell erstrahlt wie der Polarstern, kannst du auf Lichterketten mit geringerer Wattzahl zurückgreifen. Weniger Watt bedeutet zwar weniger Leuchtkraft, aber eben auch weniger Stromverbrauch.

Tipp 5: Keine batteriebetriebenen Lichterketten

Zum Abschluss noch ein Tipp in Sachen Nachhaltigkeit. Verzichte nach Möglichkeit auf Lichterketten, die mit herkömmlichen Batterien betrieben werden. Batterien verursachen Müll und halten im Gegensatz zu strombetriebenen Lichterketten auch nur kurz.