Wäschekörbe & Wäschesammler


Wäschekörbe & Wäschesammler

Ein Wäschekorb ist ein unverzichtbares Möbelstück in jedem Haushalt, da die praktischen Wäschesammler Schmutzwäsche diskret verstecken und zusätzlich die Einrichtung komplettieren. Durchstöbere unseren Onlineshop und finde die passende Aufbewahrungsmethode für deine getragenen Kleidungsstücke bis diese in die Waschmaschine wandern. Gerne sind wir dir auch bei deinem Onlineeinkauf über unsere freundliche Service-Hotline sowie per E-Mail behilflich. Kontaktiere jetzt unseren Kundenservice und lass dich ausführlich zum Thema Wäschekorb und Wäscheaufbewahrungssystem beraten. Wir freuen uns auf dich.

Vorteile eines Wäschesammlers

Wäschesammler sind sowohl praktisch als auch dekorativ. Mit Hilfe der luftdurchlässigen Wäschekörbe kannst du deine Schmutzwäsche gekonnt zusammentragen, ohne dass diese schlecht riecht beziehungsweise Bakterien entstehen.

Sammelst du hingegen deine getragenen Kleidungsstücke in der Waschtrommel, können sich schnell aufgrund der Luftundurchlässigkeit unangenehme Gerüche bilden. Schmutzige Wäsche auf dem Schlafzimmer- oder Badezimmerboden ist ebenso keine gute Alternative, da der Wäscheberg sehr unansehnlich wirkt.

Verstecke deine dreckigen Hemden, Kleider oder T-Shirts dann doch lieber in einem stilvollen Wäschebehälter. Dieser ist angepasst an dein Wohnambiente sehr dekorativ und bereichert somit dein Schlafzimmer oder Bad optisch gekonnt. Außerdem bietet sich dir ein einfaches Wäschetransportmittel, sodass du deine Kleidung schnell und komfortabel zur Waschmaschine tragen kannst.

Worauf sollte ich bei Wäschekörben achten?

Ein Wäschekorb sollte vor allem ausreichend belüftet sein, sodass sich keine unangenehmen Gerüche oder Bakterien bilden. Ebenso wichtig ist das Design, das sich dank der richtigen Muster, Materialien und Farben harmonisch in dein Raumkonzept einfügt.

Darüber hinaus sollte dein Wäschesammler ein geringes Eigengewicht mitbringen, damit ein Transport von A nach B keine Schwierigkeit darstellt. Ein weiteres Kaufkriterium kann das Fassungsvermögen sein, welches abhängig von den im Haushalt lebenden Personen ist. Eine Familie mit mehreren Kindern zum Beispiel benötigt in der Regel mehr Platz für Schmutzwäsche als ein Single-Haushalt und daher einen größeren Wäschesammler.

Tipps gegen Geruch im Wäschekorb

Schlimmer als schmutzige Wäsche ist schlecht riechende Wäsche, die bei der Wahl des falschen Wäschesammlers und der falschen Pflege schnell entstehen kann. Wir von Möbel Boss geben dir praktische Tipps, wie du Geruch im Wäschekorb gekonnt umgehst und somit das Wohlgefühl in deinen vier Wänden steigerst.

1. Achten auf das Material deines Wäschekorbs

Luftdichte Behälter oder Körbe ohne Stoffeinlage beziehungsweise Luftlöcher neigen schnell zur Geruchsbildung und damit zur Beeinträchtigung der Wohnatmosphäre.

2. Nur trockene Kleidungsstücke gehören in den Wäschesammler

Du bist in einen Regenschauer geraten oder hast dich mit Saft bekleckert? Dann lass deine Kleidung erst trocknen, bevor du sie in den Wäschekorb legst. Auf diese Weise umgehst du unangenehme Düften oder die Entstehung von Bakterien.

3. Duftsäckchen oder Deos beugen Geruchbildung vor

Wenn du schlechte Gerüche vermeiden willst, lege deinem Wäschebehälter ein Duftsäckchen oder Deo bei.

4. Kaffeepulver nimmt Gerüche auf

Kaffee ist dafür bekannt, unangenehme Ausdünstungen aufzunehmen und damit für Geruchsneutralität zu sorgen. Nutze dieses Wissen für dich und füge deinem Wäschesammler ein kleines Säckchen Kaffee hinzu. Auch Lavendel kann geruchsneutralisierend wirken und damit die Hygiene im Wäschebeutel verbessern.